Mykologie

Schuppende Veränderungen an der Haut oder Kopfhaut sowie Verfärbungen und Verdickungen der Nägel erfordern die mikroskopische und kulturelle Untersuchung auf Fadenpilze (Dermatophyten), um gezielt behandeln zu können.
Aber: nicht jede derartige Veränderung ist pilzbedingt.
 
Die mikroskopische und kulturelle Untersuchung auf Hefepilze ist durchzuführen bei Abstrichen der Mundschleimhaut oder des weiblichen Genitale, von nässenden Hautveränderungen oder im Rahmen einer Stuhluntersuchung.
Bei bestimmten Ekzemformen oder der Neurodermitis kann eine Hefepilzüberwucherung des Darmtraktes von Bedeutung sein und muß daher behandelt werden.